Vers des Tages – 1. Korinther 3:18

Vers des Tages – 1. Korinther 3:18

„Macht euch doch nichts vor! Wenn sich jemand von euch einbildet, in dieser Welt besonders klug und weise zu sein, dann muss er den Mut aufbringen, als töricht zu gelten. Nur dann wird er wirklich weise.“

Meine Gedanken zum Vers des Tages:
„Es muss auch dumme Menschen geben“. Diesen Satz hatte ich letztens auf Twitter gelesen, als es um eine Diskussion über das Urbi et orbi des Papstes gab. Obwohl ich nicht katholisch bin, fand ich die Aussage sehr anmaßend. Doch nicht nur im Glauben, sondern auch in vielen anderen Themenbereichen meinen einige Menschen klüger als der Rest zu sein und schauen auf alle herab, belächeln die vermeintliche Dummheit. Wer sich auf seine Klugheit etwas einbildet, übersieht die entscheidenden Dinge, die zum ganzen Spektrum gehören. Wenn wir bescheiden mit unserer Intelligenz umgehen, sehen wir das große Ganze. Oft muss sich der Schlaue dann eingestehen, dass der Dumme doch der Klügere ist. Nur weil ein Mensch nicht unserer Ansicht ist oder eine andere Überzeugung hat, ist er nicht doof. Wenn wir stets bescheiden bleiben, gelangen wir an Weisheit. Weisheit hat nämlich nichts mit dem Prahlen des Wissens zu tun, sondern auch damit, sich seine Schwächen einzugestehen.

Quelle des Verses: bible.com
Den Vers des Tages als Bibel App fürs Handy
Foto via Pixabay
Für weitere schöne Tagesverse aus der Bibel klick hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert